Der zweite AuFoBummel war an einem gewagten Termin. Man musste befürchten, dass am 1. Januar um 14:00 nur wenige dem Ruf zum „Ausnüchterungsbummel“ folgen werden.

Aber AuFos sind ausgeschlafen und so waren wir sensationelle 24, die sich bei wunderbarsten sonnig-kalten Winterwetter trafen.

Das Motto war „übriggeblieben“, was am Rathausplatz mit dem halbabgebauten Christkindlesmarkt und einigen Silvesterresten viele Motive bot. Schrauben, ein mini Geschenkpaket, verkohlte Überreste der abgebrannten Bude, Flaschen, Weihnachtsdeko regten die Kreativität an.

Tolle Bilder kamen dabei raus, unter #aufobummel könnt ihr sie in Instagram und Facebook bewundern. Das hier ist nur eine kleine Auswahl.

Auf der Maxstrasse gings in Richtung Ulrich weiter. Ob ratschend oder auf dem Boden neue Perspektiven suchen, alle hatten Spass.

Vom Pferseer Filialbummel

Auch die Bummler wurden diesmal ausgiebig fotografiert

Danke für Eure Teilnahme, Euren Ideenreichtum und Energie. Der nächste AuFoBummel kommt bestimmt.