Weil viele Pixel

zusammen ein ganzes ergeben

 

Den Spruch kennt ihr gelle, der steht ganz oben auf der Homepage.
Das ist das Motto der Augsburger Fotografen.
Eine Community herstellen und noch wichtiger pflegen, das ist unser wichtigstes Ziel.
Schwabens größter Stammtisch
Über 1.500 Follower in Facebook
Über 1.400 Follower in Instagram.
Alles nur Zahlen…
Was wirklich zählt, seid ihr.

IHR die voller Begeisterung alle unsere Ideen mitmacht. Sei es Schnitzeljagd, Aufobummel, ins Kino kommt zu Aufo meets Liliom.
IHR die in immer größeren Scharen zum Stammtisch kommt, so dass das Fifty Fifty immer mehr Tische für uns reserviert.
IHR die Bilder aus allen Genre macht und in der Community präsentiert
IHR die konstruktive ehrliche Kritik übt, so dass der andere das gut annehmen und sich weiterentwickeln kann
IHR die in kleinen Grüppchen Projekte verwirklicht und irre Sachen ausprobiert
Tolle Fotos machen könnt ihr eigentlich alle auch ganz alleine.
Aber wie ihr alle wisst, gemeinsam macht es mehr Spass.
Man kommt durch andere auf neue Ideen, man sieht Ausrüstung, die man erst ausleiht, dann ganz unbedingt selbst braucht. Wahrscheinlich rafft man sich zusammen mit anderen eher mal auf mitten in der Nacht loszufahren um die Milchstrasse zu fotografieren, in Winterkälte zum Sonnenaufgang an diverse Seen oder sogar gemeinsam zum Streetfotografieren nach London zu fahren.
Man löst gemeinsam technische Probleme mit dem Equipment, man holt die alte Analogkamera aus dem Keller und entwickelt stolz einen Film.
Und dann gibt es immer wieder so kleine aber wichtige Erlebnisse, die uns vom Orga-Team zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In der Community und vor allem mit Euch.

 

Falko Heine, der am Samstag nachmittag alles stehen und liegen lässt um ein geniales Bild zu inszenieren, das jetzt unsere neue Feedbackseite ziert. Ja schaut gleich mal nach und hinterlasst einen Kommentar.

Joachim Schlosser, der die Idee für den Onlinestammtisch hatte und drei Tage lang verschiedene Tools ausprobiert, wie das ganze am besten wirkt.

John de Vine, der eine Anleitung rauskramt, wie man eine Camera Obscura baut und die Bilder selbst entwickelt.

Ado Berchtenbreiter, der zu später Stunde flammende Reden für Bildbesprechung und Feedbackkultur hält und uns damit selbst das schönste Feedback gibt.

– Jeder einzelne von Euch, der einfach mal kurz fragt, ob es dem anderen gut geht. Der zwischendrin ohne Anlass mal ein nettes Wort für den anderen habt. Wo man blödelt und lacht und gemeinsam einen hebt.

All das zeigt: Unsere Community funktioniert, sie LEBT!

AuFos, Danke dafür! ❤️❤️❤️